HS
Sparkasse

 Stadtwerke Meiningen

 

Schrader Stahlbau und Verladetechnik

 

 

Uponor GmbH

Joola
Thüringen vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

Fünf von acht Titeln bei den Kreisranglisten gewonnen

27.03.2018

Nicht nur zahlenmäßig waren die Schwarzaer zu den Kreisranglisten sehr gut vertreten (21), sondern mit fünf Titeln auch sehr erfolgreich. Den Titelträgern Alina Grimm, Lucie Wagenschwanz, Alexander Krebs, Elisa Rhein und Jonas Schmidt gilt der Glückwunsch, genau wie allen anderen Teilnehmern, die die Schwarzaer Farben würdig vertraten.

 

Die Ranglisten im weiblichen Bereich wurden in Schwarza ausgetragen. 18 Starterinnen stellten sich dem Wettbewerb und zeigten durchweg gute Leistungen. Bei den C-Schülerinnen gewann Alina Grimm alle ihre Spiele und belegte so den 1.Rang. Melina Burkhardt hat in letzter Zeit große Fortschritte gemacht und kam auf dem 2.Rang ein. Dahinter platzierten sich die Mädchen von EG Suhl auf den Plätzen drei und vier.

 

Bei den B-Schülerinnen dominierten zwei Schmalkalder Mädchen. Emma Gögel hatte nicht ihren besten Tag erwischt und kam mit zwei Niederlagen und einem Sieg auf dem dritten Rang ein.

 

Lucie Wagenschwanz aus Dillstädt platzierte sich bei den A-Schülerinnen auf dem obersten Treppchen und Jenny Stuhr kam auf dem dritten Rang ein. Schon im ersten Spiel trafen beide aufeinander. Jenny wuchs über sich hinaus und zwischen beiden Mannschaftskameradinnen entwickelte sich ein gutes Spiel, das am Ende mit 3:2 an Lucie ging. Noch einmal spannend war das Spiel von Lucie gegen Jennifer Henkel aus Bermbach. Mit 3:2 hatte auch hier Lucie die Nase vorne.

 

Bei den Mädchen trafen die zwei Schwarzaer Favoriten auch gleich im ersten Spiel aufeinander. Elisa Rhein nach langer Verletzung und Alina Hunger boten sich ein hinreißendes Match, welches Elisa im fünften Satz für sich entschied. Dahinter waren gleich drei Mädchen punktgleich, zwei davon auch noch Satzgleich. So platzierte sich Lena Stuhr auf den 3.Platz.

 

Gleich drei Schwarzaer starteten bei den C-Schülern in Floh. Eric Schlütter gestaltete seine ersten Spiele souverän. Erst gegen die Favoriten kam er ins Straucheln und kam mit 3:2 Spielen auf dem 3.Platz ein. Jakob Schilling und Jannik Stuhr zeigten gute Leistungen. Jakob verlor gegen den späteren Erstplatzierten nur mit 2:3. Jannik‘s Spiel ist noch sehr schwankend. Gute Bälle von ihm wechseln oft mit kleinen Fehlern. Beide belegten die Plätze fünf und sechs.

 

Einen unglücklichen Tag erlebte Robert Zahlaus. Der Steinbach-Hallenberger im Schwarzaer Trikot hatte an diesem Tag endlos viele Netz- und Kantenbälle gegen sich. Trotzdem belegte er den ersten Platz in der Gruppe und im Halbfinale unterlag er mit 2:3 und natürlich mit einem Kantenball beim entscheidenden Ballwechsel zum Sieg seines Gegners. Die restlichen Spiel konnte er für sich entscheiden und kam so auf dem 5.Rang, dem ersten Ersatzplatz für die Bezirksvorrangliste, ein.


Bei den A-Schülern dominierte einmal mehr Alexander Krebs. Ohne auch nur einmal in die Nähe einer Satzniederlage zu kommen gewann er alle seine Spiele souverän und belegte verdient den ersten Platz. Konstantin Hermann wurde klarer Gruppensieger, traf im Halbfinale auf Arthur Ackermann. Beide lieferten sich ein beherztes Duell, in dem schließlich Konstantin knapp mit 2:3 unterlag. Mit dem vierten Platz qualifizierte er sich aber sicher für die Bezirksvorrangliste. Jonas Hebig musste auf Grund einer Verletzung zwei Monat pausieren, zeigte trotzdem gute Leistungen, wie zum Beispiel gegen Phil Stürzel, dem er nur knapp mit 2:3 unterlag. Johannes Peter und Konstantin Seidel belegten in der Fünfergruppe jeweils den 3.Platz und kamen somit nicht in die Endrunde. Auch Lukas Rademacher zeigte gewachsenes Können. Auch er kam aber über die Vorrunde nicht hinaus.

 

Bei den Jungen wurde schon im ersten Spiel von Jonas Schmidt gegen Alexander Krebs der Sieger ermittelt. In einem sehr guten Spiel beider Mannschaftskameraden hatte diese Mal Jonas mit 3:1 das bessere Händchen und belegte damit den ersten Platz vor Alexander. Alle weiteren Spiele wurden von beiden Schwarzaern klar gewonnen.

 

Nico Müller, Pia Ludwig und Emilia Müller waren für die Kreisranglisten freigestellt, so dass Schwarza zu den Bezirksranglisten wieder eine gute Mannschaft stellen kann.

 

 

Foto: Schwarzaer Medaillengewinner bei den diesjährigen Kreisranglisten